Twitter – einfacher kommunizieren

Seit 2008 bin ich Fan von Twitter und habe vor kurzem gejubelt Twitter – 5 Jahre bin ich dabei. Was liegt also näher, als mein Wunsch, die Kommunikation für meine Angebote bei Senioren-Lernen-Online auch über Twitter zu lenken, z.B. hier. Für mich ist die Nutzung vor allen Dingen einfach und schnell, wenn man dazu die originalen Apps von Twitter auf Smartphone oder Tablet einsetzt.

Hier ein paar Tipps dazu, bei denen ich zur Gliederung das Hauptmenüs aus den Apps der mobilen Geräte übernommen habe.

Startseite

Timeline

Auf der Startseite 'pulsiert das Leben' der selbst zusammengestellten Gemeinschaft. Für den Neuling, der sich gerade registriert hat, pulsiert also zunächst einmal gar nichts. Viele Menschen versuchen also hier ihren realen Freundeskreis einzuladen. Ich rate davon ab und empfehle den 'Blick über den Tellerrand' und damit eine ganz entscheidende Vergrößerung der virtuellen Gemeinschaft. Diese Twitter-Community sollte in der Regel kein Ersatz von langjährigen persönlich bekannten Kontakten sein. Hier bietet sich die Chance, Informationen zu Interessengebieten von ganz fremden Menschen zu erlangen.

Suchen

Es heißt also aufmerksam nach Twitternamen zu suchen, die alle mit dem @ beginnen – so bin ich z.B. @hosi1709. Hier helfen Pressemitteilungen, Blogbeiträge und auch das Suchen über das Lupen-Symbol in der Twitter-App. Hat man einen vermeindlich interessanten Twitterer entdeckt, sieht man sich seine Beiträge an und folgt ihm. Dann erscheinen diese Beiträge künftig auch im Punkt 'Startseite' der App.

Tweets

Über das Bleistift-Symbol kann man Nachrichten (=Tweets) veröffentlichen, die maximal 140 Zeichen enthalten können. Diese Grenze wird nach meinen Beobachtungen nur zum Beginn der Nutzung als Beschränkung empfunden, denn sie führt auch zu einer klareren Formulierung. Oft fügt man Internetadressen in einen Beitrag ein, die aber automatisch gekürzt werden und so nicht zu viele der 140 Zeichen schlucken.

Hashtags

Eine hilfreiche Sache ist die Nutzung von Hashtags (=Etikettten, sie beginnen immer mit der Raute #). Meine Beiträge zum Stammtisch MobileWeb versehe ich z.B. mit #hosiweb und rate auch den Teilnehmern das zu tun. Sucht man später einmal nach einem bestimmten Hashtag, bekommt man schnelle eine Übersicht der vergangenen Diskussionen.

Verbinden

Unter diesem Punkt tauchen alle Beiträge auf, in denen der eigene Name vorkommt. Damit lassen sich sehr schnell persönliche Ansprachen aus der leicht unübersichtlichen Startseite herausfiltern. Besonders hilfreich ist dieser Punkt, weil man dort auch alle eigenen Beiträge wieder findet, die von anderen weitergeleitet werden – man spricht von Retweets, kurz RT. Oft bietet sich damit eine Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen.

Entdecken

Diesen Punkt des Hauptmenüs nutze ich kaum. Mag sein, dass man dort gelegentlich interessante Dinge entdeckt, die wohl automatisch anhand der eigenen Beiträge und der Beiträge der Follower zusammen gestellt werden.

Ich, Account

Die Informationen über den eigenen Account zeigen die Zahl der Beiträge (=Twets), die Twitterer,denen man selbst folgt und die einem folgen (=Follower). Über das Brief-Symbol lassen sich auch direkte Nachrichten an Twitterer versenden, denen man folgt und die einem selbst folgen. Das ist besonders dann interessant, wenn Beiträge nicht öffentlich zu lesen sein sollen.

 

Soweit meine Kurzfassung, die ich nicht ohne Ergänzung lassen möchte: Ich nutze neben Twitter auch noch Facebook und Google+, d.h. ich kann mich nicht für DIE Community entscheiden. Twitter ist aber seit längerem die Nummer 1.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Twitter – einfacher kommunizieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s