Audios mobil – Nachlese

Toll, so ein virtueller Stammtisch lässt sich durchaus mit einem realen vergleichen: Nicht alle angemeldeten Stammkunden erscheinen, die abgesprochenen Themen sind schnell abgehandelt oder führen zu neuen Verabredungen und dann gibt es viele neue Dinge zu besprechen. So war es auch gestern beim hier angekündigten Stammtisch MobileWeb. Im Folgenden ein paar Stichworte für auch Nicht-Teilnehmer.

Audios

Die App Auphonic, die ich hier beschrieben habe, wird als tolle Hilfe beim Erstellen von Audios angesehen. Erfreulicherweise gibt es sie für Android und iOS. Mit der App Hokusai, kurz in diesem Beitrag beschrieben, hat man auf Geräten mit iOS eine gute Möglichkeit zum Bearbeiten von Audios. Als Android-Nutzer bleibt wohl leider nur Audacity auf dem PC ;=(.

Datensicherung, Speicherplatz

Wir arbeiten zunehmend mit externem Speicherplatz, d.h. unsere Daten liegen nicht mehr auf den persönlichen Computern, sondern in der sogenannten Cloud. Apple (iCloud), Google (Drive, Picasa) oder Dropbox z.B. liefern uns den Speicherplatz, der bis zu unterschiedlicher Größe kostenlos ist. Die Fragen, welche Kosten entstehen, wenn dieser Speicherplatz erschöpft ist und ob monatliche Kosten über Prepaid-Karten bezahlt werden können, dürften Thema für kommende Stammtische sein.

Trotz aller Cloud-Speicher bleibt die Frage nach dem Speicherplatz auf den mobilen Geräten. Genügen 16 GB auf Smartphone bzw. Tablet? Wir werden uns wohl noch einmal über unseren individuellen Bedarf und Möglichkeiten zum Sparen von Speicherplatz austauschen.

Verschiedenes

Die Android-Nutzer kennen die ständigen und oft ungefragten Infos von Google Now bereits. Uns iOS-Nutzern fällts sie meistens erst auf, wenn wir die App GoogleSuche installiert haben. Man kann in der App über das Zahnrad links oben zum Glück dieses Now abschalten – und wird dann hoffentlich künftig nicht mehr allzusehr mit ungefragten Infos genervt.

Wir haben bereits unterschiedliche Möglichkeiten zum Erzählen von Geschichten mit Bildern, Videos und Audios erprobt. Ich erinnere an iMovie und Explain Everything. Vielleicht testet ja einmal jemand die z.Z. nur in Englisch vorliegende App Adobe Voice und berichtet in einem der nächsten Stammtische. Hier gibt es mehr Infos dazu.

Bei Interesse könnten wir uns am kommenden Dienstag, den 27.05.14 um 19:00 zum Austausch über unsere Chromecast-Erfahrungen treffen.

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Audios mobil – Nachlese

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s