Persönlicher Hotspot – iPhone als WLAN-Router

Vor einigen Jahren war ein persönlicher Hotspot – auch Tethering genannt – noch etwas Besonderes, d.h. bei manchem großen Mobilfunker kostete er extra. Das dürfte jetzt vorbei sein und seit iOS 8 ist auch die Nutzung sehr viel komfortabler geworden.

Man schaltet so einen persönlichen Hotspot auf dem iPhone im Prinzip über „Einstellungen“ und den Punkt „Persönlicher Hotspot“ ein. Die Internetverbindung des iPhones wird damit für andere Nutzer freigegeben. Sie benötigen ein Passwort, das dem Besitzer des iPhones beim erstmaligen Einschalten vorgeschlagen wird. Er kann es bestätigten oder ändern. Anderen Nutzern wird dann unter „Einstellungen“ ein WLAN mit dem Namen des iPhones angezeigt. Ich finde das sehr angenehm, da ich ein einfaches iPad ohne Mobilfunkmodul einsetze und auf Reisen z.B. leicht einen WLAN-Zugang vermisse.

Seit iOS 8 steht jetzt Instant Hotspot zur Verfügung. Bei dieser Neuerung können alle mit gleichem iCloud-Account eingeloggten Geräte sehr einfach die Internetverbindung des iPhones nutzen, wenn bei ihnen Bluetooth und WLAN eingeschaltet sind. Wie obiger Screenshot zeigt, wird auf meinem iPad dann auch die Signalstärke des Internetzugangs und der Ladezustand des iPhone-Akkus angezeigt.

Dieses Tethering ist mindestens für einen Gelegenheits-Reisenden wie mich sehr interessant, denkt HoSi.

 

Advertisements

3 Gedanken zu „Persönlicher Hotspot – iPhone als WLAN-Router

  1. marlit

    Lieber Horst, wie immer sprichst Du interessante Themen in Deinen Tests an. Meine Frage nun: ich habe 1 iPhone und 2 iPads, wobei die iPads mit der Partnerkarte über den Vertrag des iPhones laufen, allerdings ist die Gesamt MB für alle Geräte nur 300 MB, was bei mir pro Monat nicht ausreicht. Was tun?

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Horst Sievert Autor

      Ja, das ist gerade die Lösung, die ich in diesem Beispiel nicht anspreche. Der persönliche Hotspot ist besonders dann interessant, wenn die zusätzlichen Geräte (hier die iPads) kein Mobilnetzmodul haben. Deine iPads scheinen aber damit bestückt zu sein.

      Aber egal, in beiden Fällen benötigt man ausreichend unbegrenztes monatliches Datenvolumen. Da wird dir wohl nicht der Weg zu deinem Provider erspart bleiben. Ich kann hier nur theoretisch rätseln: Vielleicht reichen ja die 300 MB für iPhone und EIN iPad? Vielleicht ergänzt du das ZWEITE iPad mit einer weiteren Rufnummer und weiteren monatlichen MB?

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s