Macht Health-App fit und gesund?

Persönliche Fitness ist schon wichtig – jedenfalls denken das wohl die meisten Deutschen. Wie wichtig Gesundheit ist, weiß man spätestens nach der ersten ernsthaften Krankheit. Seit ein paar Tagen gibt es für iOS 8 die App Health, mit der Apple uns Fans fitter und gesünder machen möchte. Ich habe die App einmal gesucht – und nur auf dem iPhone gefunden. Warum das iPad leer ausgeht, machen meine ersten Test schnell klar.

Health, also Gesundheit, ist eine App, die viele Gesundheitsdaten sammeln kann, z.B. zur Fitness und zum Schlaf. Aber auch Vitalzeichen, wie Blutdruck und Herzfrequenz, können registriert werden. Dazu bedarf es dann allerdings weiterer Apps, z.B. die von vielen Läufern geschätze App Runtastik. Es werden auch die Apps für externe Messgeräte eingebunden, z.B. Fitness-Armbänder, und wohl bald auch Uhren, wie die iWatch.

Ich habe mir einmal angesehen, was ohne Zusätze unmittelbar mit der App Health möglich ist. Fündig bin ich im Bereich Fitness geworden. Obiger Screenshot zeigt meine Bewegungen der letzten Tage. Ich habe die Schritte nicht mitgezählt und auch die Schrittlänge nicht überprüft. In die Brechnung der angezeigten Strecken dürften aber neben den Schritten und deren Länge wohl auch die passenden GMS-Daten eingehen.

Interessant ist auch die Möglichkeit zur Erstellung eines Notfallpasses. Ich habe vor einiger Zeit bereits in meinen Kontakten festgelegt, wer informiert werden soll, falls ich in Not gerate. Auf meinem iPhone gibt es seit dem die Kontakte ICE – in Case of Emergency. Diese ICE-Kontakte und andere wichtige Daten, z.B. zu Allergien und Unverträglichkeiten, habe ich in den Notfallpass übernommen.

Bei der Gelegenheit ist mir dann auch klar geworden, wie diese Daten für Helfer zugänglich sind, wenn das iPhone mit einem Code bzw. dem Fingerabdrucksensor gesichert ist: Auf dem Ruhebildschirm zum Entsprerren wischen. Nicht den Code eingeben, sondern links unten über „Notfall“ und dann „Notfallpass“ auf diesen zugreifen.

Insgesamt ein guter Ansatz, wenn man sein iPhone ständig mit sich herumtragen mag, denkt HoSi.

Advertisements

4 Gedanken zu „Macht Health-App fit und gesund?

  1. Pingback: Gesundheit – Pulsmessung über Kamera | tests

  2. Pingback: Health – Sammeln von Gesundheitsdaten | tests

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s