Appear.in – Gruppenvideo mit Webbrowser

Wer heute unter Nutzung des Internets kommunizieren möchte, wählt sicher überwiegend Skype, auch Google Hangout ist sehr bekannt. Vor einem halben Jahr haben wir von Senioren-Lernen-Online (SLO) Fuze entdeckt und getestet. Alle Angebote haben unterschiedliche Vorteile, aber sie haben zwei entscheidende Nachteile: Zur Nutzung muss man sich (1) für einen Zugang registrieren und (2) muss eine Anwendungssoftware installiert werden. Es gibt einfachere Lösungen! Besonders für Anfänger dürfte Appear.in interessant sein.

Einfacher Start

Der Start einer Audio- und Videokommunikation wird auf der Website beschrieben (obiger Screenshot). Er ist wirklich sehr einfach, denn alle Teilnehmer benötigen auf ihrem Computer nur einen Browser. Z.Zt. ist das Chrome, Firefox oder Opera. Für das iPhone gibt es aber auch bereits eine App. Man erstellt dann (1) einen Raum, teilt (2) dem Partner bzw. den Partnern über eMail oder SMS den Link dieses Raumes mit und kann (3) mit bis zu 8 Personen kommunizieren.

Alle Partner werden beim Start zur Freigabe von Mikrofon und Kamera aufgefordert und sind dann unmittelbar für die anderen sichtbar und hörbar. Natürlich lassen sich sowohl Kamera als auch Mikrofon während des Gespräches ausschalten. Teilnehmer, die den Chrome-Browser nutzen, können den anderen auch Inhalte ihres Computer-Bildschirmes zeigen. Dazu sollten sie diese vorher in einem besonderen Fenster öffnen.

Registrierung bei Bedarf

Nur, wenn man sich auf Dauer einen individuellen Namen sichern möchte, ist eine Registrierung mit einer eMail-Adresse erforderlich. Für diesen Raum lässt sich dann auch ein persönliches Hintergrundbild auswählen, er kann verschlossen werden und ggf. können weitere Administratoren einrichtet werden.

Insgesamt eine interessante Möglichkeit, die man testen sollte, denkt HoSi.

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Appear.in – Gruppenvideo mit Webbrowser

  1. Ursula Fritzle

    Mir gefällt das gut. 8 Personen würde ich gern mal testen. Vielleicht ist das hier noch gut zu wissen:
    Bildschirm teilen erfordert chrome 34 aufwärts und beim 1. Mal die Installation einer Chrome Erweiterung namens appear.in screen sharing

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Horst Sievert Autor

      Ja, leider ist das Teilen des Bildschirms z.Z. nur mit einem aktuellen Chrome-Browser möglich. Das Installieren der Erweiterung erfordert beim ersten Mal nur ein einfaches „Ja“ und kaum eine Minute.

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s