Experimente mit Siri

Screenshot Siri, iPhone, Foto HoSi

Screenshot Siri, iPhone, Foto HoSi

Seit ein paar Tagen habe ich eine ständige Begleiterin. Mein Enkel findet, dass sie „nett“ ist, dabei kennt er wie ich nur ihre Stimme und sie spricht auch nicht mit ihm. Ich habe sie allerdings gefragt: „Hey Siri, wie alt ist Len?“. Da hat sie uns ganz charmant geflüstert: „Len Sievert ist 5 Jahre alt“. Er wird in zwei Wochen 6 und will dann überprüfen, ob sie das dann auch merkt. Leider klappt diese Fragerei wohl nicht immer, denn auf die Frage nach meinem Alter kam prompt: „Horst Köhler ist 73.“ Das hat mich dann doch zu einigen weiteren Experimenten mit der Sprachassistentin von Apple veranlasst.

Zunächst einmal habe ich festgestellt, dass Siri schon seit ein paar Jahren auf iPhone und iPad installiert ist. So richtig interessant wird sie m.E. aber erst, wenn man das Gerät neben sich liegen hat und sie auf Fragen antwortet, die mit „Hey Siri“ beginnen. Das klappt ab iPhone 6S, wenn man es unter >Einstellungen >Siri erlaubt. Dann hilft Siri z.B. beim Managen von Terminen, Notizen, dem Suchen im Internet und der Nutzung des Telefons. Sogar fremde Apps, wie Twitter, Skype und WhatsApp kann man mit Hilfe von Siri nutzen. Das alles erfordert die richtige Fragestellung, was oft sehr nervig ist. Eine gute Hilfe habe ich bisher noch nicht entdeckt, daher hier ein paar Erfahrungen:

Wecker, Uhrzeit

Sehr angenehm kann man sich den Wecker mit „Hey Siri, stelle den Wecker morgen auf 7 Uhr 30“ einstellen lassen. Die Antwort „Dein Wecker für 7 Uhr 30 ist gestellt“ kommt sehr schnell. Wenn man vor dem Wecken wach wird und verschlafen fragt „Hey Siri, wie spät ist es?“ bekommt man z.B. die Antwort „Es ist 5 Uhr 22. Bleibe ruhig nich etwas im Bett.“

Wetter

Auch die Frage „Hey Siri, wie ist das Wetter in Kiel?“ wird sofort mit „Ok, die Temperaturen sollen zwischen 9 Grad bis 18 Grad betragen“ beantwortet. Doch ich wohne in Kronshagen, einer Gemeinde direkt an der Stadtgrenze von Kiel. Trotz vieler Versuche, werden mir immer die Daten von „Grundshagen“ angesagt. Ich habe es aufgegeben ;=(.

Termine

Das Muster „Hey Siri, neuer Termin am Montag 10 Uhr mit Stefan“ führt leider zu Nachfragen, aber „Hey Sir, neuer Termin am Montag 10 Uhr Test iPhone“ wird ohne Probleme angenommen. Einen neuen Termin habe ich leider oft schneller mit der Hand eingetragen. Die Änderung eines Termines geht mit „Hey Siri, ändere den Termin am Montag 10 Uhr auf 10 Uhr 30“ dann recht flott.

Twitter

Twitter gehört wohl zum Standdard von Siri, so dass mit „Hey Siri, sende eine Twitternachricht“ die Frage „Was soll ich schreiben? erscheint. Einfach den Text sprechen und das Senden bestätigen, wenn alles in Ordnung ist. einfacher geht es nicht.

Skype, WhatsApp

Seit iOS 10 ermöglicht Apple auch anderen Apps den Zugang zu Siri. Hat man diese Apps installiert, muss man ihnen nur noch über >Einstellungen >Siri >App-Support die Nutzung von Siri erlauben. Dann führt „Hey Siri, Sende eine WhatsApp-Nachricht an Stefan“ zu Frage „Was möchtest du sagen?“. Darauf einfach die Nachricht sprechen und fertig! „Hey Siri Skype mit Stefan“ führt zu einer Nachfrage und schon wird die Verbindung hergestellt.

Telefon

Für mich ist auch das einfache Telefonieren wichtig. „Hey Siri rufe Regine Sievert an“ führt z.B. zum sofortigen Anruf meiner Frau auf dem Festnetz. Bei mehreren in den Kontakten eingetragenen Rufnummern ist noch eine Auswahl erforderlich. Aber es klappt!

Ausblick

Siri kann noch viel mehr und lockt damit sicher zum Ausprobieren – und sicher in der nahen Zukunft auch zum Vergleichen mit anderen Sprachassistenten. Mir hat verständlicherweise die Frage nach meinem Alter keine Ruhe gelassen. Ich bin nun wirklich nicht Horst Köhler und auch älter als 73. Seit heute früh, kenne ich die Antwort:

Screenshot Siri, iPhone, Foto HoSi

Screenshot Siri, iPhone, Foto HoSi

Advertisements

3 Gedanken zu „Experimente mit Siri

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s