Apple Watch als Sportuhr

watch-aktivitaeten

App Aktivität, Screenshot HoSi

Zur Vermeidung von Missverständnissen: Ich bin kein Sportler, weiß aber, dass Bewegung meinem Körper gut tut. So steht in meinem Arbeitszimmer seit Jahren ein teilweise genutztes „Fahrrad“ von Polar und so habe ich im vergangenen Jahr sehr intensiv einen Polar Loop zum Zählen meiner täglichen Schritte genutzt. Meine Erkenntnis: Für sportliche Aktivitäten benötige ich Fremdmotivation. Diese Motivation bekomme ich seit Anfang des Jahres durch eine Apple Watch und deren Apps Aktivität und Workout.

Die Apple Watch erfasst mit ihrer App Aktivität drei Aktivitäten: Bewegen, Stehen, Trainieren. Auf dem Zifferblatt der Uhr werden dann drei farbige Kreise angezeigt, die im Idealfall am Abend geschlossen sind. Obiger Screenshot zeigt meinen Stand heute um 9:16 an. Die drei Begriffe sind nicht ganz eindeutig, deshalb hier ein paar Erklärungsversuche:

Bewegen, roter Ring

Der Ring Bewegen zeigt an, wie viele Aktivitätskalorien man bisher verbrannt hat. Man erreicht also sein tägliches Bewegungsziel, z.B. 500 Kalorien, indem man sich eifrig bewegt. Dieses Bewegen kann jetzt z.B. Gehen oder Laufen im oder außerhalb des Hauses und Radfahren auf dem Ergometer sein.

 

Stehen, blauer Ring

Der Ring Stehen gibt die Stunden an, in denen man aufgestanden ist und sich mindestens eine Minute im Raum bewegt hat. Das tägliches Stehziel wird erreicht, indem man zwölfmal am Tag einmal pro Stunde aufsteht und dabei dann sinnvollerweise mindestens eine Minute etwas umhergeht.

Trainieren, gelber Ring

Der Ring Trainieren zeigt an, wie viele Minuten man sich bisher zügig bewegt hat. Das tägliches Trainingsziel ist nach mindestens 30 Minuten erreicht. Die Trainings werden über die App Workout gestartet.

Die Nutzung dieser zusätzlichen App macht m.E. durchaus Sinn, denn während die App Aktivität nur auf Armbewegungen und den Beschleunigungssensor reagiert, erfasst die App Workout auch Daten des Herzfrequenzsensors und des GPS-Systems.

Zusammenfassungen

Alle mit der Apple Watch aufgezeichneten Daten werden mit dem iPhone synchronisiert. Dort lassen sich dann in einer App Aktivität aus umfangreichen Wochen- und Monatsübersichten die Informationen der vergangen Tage abrufen. Die Informationen dieser App kann man auch mit der App Health koppeln, die ich bereits im Beitrag Health – Sammeln von Gesundheitsdaten beschrieben habe.

Insgesamt kann ich sagen, dass ich durch die mit der Apple Watch gegebenen Möglichkeiten wieder mehr Kalorien verbrenne. Nicht nur die Schritte machen es,
denkt HoSi.

Advertisements

2 Gedanken zu „Apple Watch als Sportuhr

  1. Ursula Fritzle

    Ich hab keine Apple Watch, aber Rheuma und einen Polar Loop Fitness Tracker. Den benutze ich nur sehr schlicht für steps, um mit dir auf Twitter zu konkurrieren nach dem Motto „Kleinvieh macht auch Mist“ oder auch „besser als nix“. Mein Ziel ist die Hälfte von Deinem. Aber für mich ist das eine wichtige Motivation und absolut hilfreich. Noch so was Kleines, aber auch für mich machbar ist das Aufstehen für mindestens 1 Minute, und mit Health will ich mich vielleicht auch mal intensiver beschäftigen, das liegt ja einfach so rum in meinem iPhone. Wer weiß, vielleicht wird es auch mal eine Apple Watch. Ich halte den Health Aspekt für sehr wichtig, der hatte mich schon bei der Erstvorstellung der Apple Watch beeindruckt. Leider werden die in medizinischer Hinsicht für Patienten positiven Entwicklungen gern erschlagen mit dem Überwachungsgerede. Aber natürlich ist das alles nicht so einfach.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Pingback: Apple Watch – Navigation am Armband | tests

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s