WordPress – Test mit neuem Editor

Gerade habe ich auf dem iPad ein Update zur App WordPress installiert. In den Erläuterungen dazu wird auf einen neuen Editor hingewiesen. Ich habe so meine Gewohnheiten und teste hier gleich einmal, wie gut ich damit arbeiten kann.

Weiterlesen

Ich schreibe unterschiedlich lange Beiträge und möchte auf der Startseite jeden Beitrag möglichst gleich lang abbilden. Das klappt gut mit dem Befehl „Weiterlesen auf neuer Seite“.  Leider gibt es dazu keine Hilfe im Editor.

Update: Die Lösung in diesem Beitrag musste ich mit dem Safari auf dem iPad vornehmen.

Formatieren

Im Text nutze ich gern die Formatierungen für kursiv und fett. Das kann man mit dem Editor auf dem iPad flott erledigen. Text schreiben, markieren und Art der Formatierung wählen.

Bilder einfügen

Elefant

Mein Lieblingselefant

Bilder machen Texte besser lesbar. Ich nehme diese in der Regel mit dem iPhone auf und verkleinere die Dateien mit der App iDownzise auf maximal 800 Px Breite, um einerseits Speicherplatz bei WordPress zu sparen und andererseits die Ladezeit für die Besucher dieses Blogs zu verringern.

Das Einfügen und nachträgliche Bearbeiten des Bildes direkt im Editor klappt sehr gut. So konnte ich die Bildgröße, die Ausrichtung und den Untertitel anpassen.

Advertisements

2 Gedanken zu „WordPress – Test mit neuem Editor

  1. Pingback: WordPress – Test mit Safari auf dem iPad | tests

  2. Pingback: WordPress – Test mit Version 8.0 Beta | tests

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s