Archiv des Autors: Horst Sievert

Über Horst Sievert

Ich bin einer der Organisatoren von Senioren-Lernen-Online

Calliope mini – üben für Spaß mit Enkel

Hübscher Karton

Seit kurzem habe ich einen neuen Computer, genauer gesagt den Calliope mini, einen Mikrocontroller, der jedem Schulkind in Deutschland ab der 3. Klasse einen spielerischen Zugang zur digitalen Welt ermöglichen soll. Ich habe noch Enkelkinder im Grundschulalter, bin kein Lehrer, aber trotzdem an diesem „spielerischen Zugang“ interessiert. Nachdem ich im vergangenen Jahr ein paar Euro in das Crowdfunding für den Calliope investiert hatte, bin ich als Dankeschön jetzt stolzer Besitzer. Was liegt daher näher, als erste Test durchzuführen und hier darüber zu berichten.

Weiterlesen

Bloggen ganz mobil

Heute ein kleiner Test. Ich möchte wissen, wie gut man vom iPhone bloggen kann. Wie lassen sich Bilder einbinden? Kann man Textteile kursiv formatieren? Klappt das mit dem Verlinken auf andere Beiträge?

Für das iPhone gibt es die App WordPress. Ich nutze hier gern die Formatierung und stelle fest, dass sich die beiden Wörter besser nacheinander kursiv formatieren lassen.

img_0507

Formatieren vom iPhone, Screenshot HoSi



Den Screenshot kann ich flott einfügen, doch Bildtitel lassen sich nicht anbringen.

Sicher werden wir uns in einem der kommenden Stammtische Mobiles Web, die ich bei SLO organisiere, auch über dieses Thema unterhalten, denn das Verlinken klappt auch.

Nachdem ich jetzt auch die Kategorie und das Schlagwort ausgewählt habe, werde ich den Beitrag veröffentlichen.

Nachtrag:

Den Screenshot habe ich dann vom iPad aus mit einem Untertitel versehen und dabei den unteren Teil abgeschnitten. Leider kann man auch dort die Pixelmaße nicht – wie am Desktop möglich – ändern ;=(.  Auch den Link in einem neuen Fenster öffnen kann man nur vom iPad aus organisieren

Mobiles Web 04.2017 – Rentnergang sammelt Bahnhoffotos

Der heutige Stammtisch Mobiles Web war wieder recht lebhaft und vor allem wurde ganz spontan gehandelt. Wir haben uns mit Folgendem beschäftigt:

LoRaWan

Über dieses Long Range Wide Area Network haben wir etwas gelesen, aber noch weniger Ahnung. Wir werden die Entwicklung also auch in Zukunft beobachten.

Bahnhoffotos

Es liegt in der Natur der Sache, dass wir engagierten Autofahrer mit zunehmendem Alter eher einmal mit dem Zug verreisen. So sind auch einige Apps der Deutschen Bahn nicht ganz unbekannt, z.B. die App DB Navigator. Jetzt beobachten einigen von uns seit einiger Zeit die Aktivitäten von @Bahnhofsoma auf Twitter, die mit einem Team die Website Deutschlands-Bahnhoefe organisiert. Dort werden Schritt für Schritt für alle deutschen Bahnhöfe offene Daten der Deutschen Bahn mit Fotos der über 5000 Bahnhöfe zusammengefügt. So kann man nicht nur die Ankunfts- und Abfahrzeiten schnell entdecken, sondern findet ggf. auch Hinweise auf Aufzüge und Parkplätze.

Die bisher vorhandenen Fotos findet man auf der Website RailwayStations. Dort hat sich die Zahl der Fotografen direkt während des Stammtisches spontan um 2 erhöht. So werden wohl künftig auch @tora65 und @AloisBrinkmann aktiv Bahnhöfe ins rechte Licht setzen. Bei der Gelegenheit sind wir dann auch gleich zu Testern der Betaversion der App Bahnhoffotos geworden und haben folgende Reaktion ausgelöst.

Bargeldlos

Über Geld wurde dann auch kurz gesprochen. Auffallend wie in Deutschland geplanten Schließungen von Sparkassenfilialen und die angedachten papierlosen Zugtickets kritisiert werden, während das Ausland, z.B. Schweden, schon weitestgehend vom Bargeld verabschiedet hat. Ich kann hier nur einen meiner Tweets wiederholen:

Feinstaub – Bastelarbeit im Team

Feinstaubmessungen in Deutschland, Screenshot HoSI

Hinter obigem Screenshot verbergen sich sehr viele über ganz Deutschland verteilte Feinstaubsensoren, die von vielen Menschen in eifriger Bastelarbeit zusammengebaut und installiert wurden. Das Team von Senioren-Lernen-Online bekam den Anstoß für diese Bastelarbeit von Marlit. Sie hatte bei SLO mit dem Mikrocontroller NodeMCU gebastelt und diesen jetzt bei der Vorstellung eines Projektes über Feinstaubmessungen im Raum Stuttgart und Freiburg wieder entdeckt. In ihren Blogbeiträgen Feinstaub ALARM  und Feinstaub Teil 2 beschreibt sie ihre Erfahrungen. Der Weg von Uta und mir hat etwas länger gedauert, denn wir sollten wohl unsere eigenen Erfahrungen sammeln ;=).

Weiterlesen

Modellbau – Krabbenkutter TÖN 96 wiederentdeckt

Meine Schwiegertochter Sandra hat das Familienereignis festgehalten, denn wir drei, Len (6), Vater Stefan (43) und Opa Horst (77) waren noch mit dem nicht so richtig klappenden Soundmodul beschäftigt. Unsere Hauptaktivitäten der letzten Woche haben wir nämlich in den Krabbenkutter TÖN 96 Nicky gesteckt. Es ist zwar nur ein Modell, doch dass es im Freien fahren kann ist nicht nur für den 6jährigen Len ein Ereignis. Hier die Kurzfassung der Geschichte!

Weiterlesen